Merkzeichen für taubblinde Menschen gefordert

14.000 UNTERSCHRIFTEN AN DAS BUNDESMINISTERIUM FÜR ARBEIT UND SOZIALES ÜBERGEBEN

Die Stiftung „taubblind leben“ unterstützt taubblinde Menschen besonders bei der Wohnsituation, aber auch mit Beratungen und anderen Maßnahmen. 2010 startete die Stiftung eine Unterschrifteninitiative für die Anerkennung der Taubblindheit als eigenständige Behinderung und für die Einführung eines Merkzeichens.

Mehr Infos im Gebärdenwelt – Mit Gebärdensprache in ÖGS

Quelle: Gebärdenwelt.at

Ein erfülltes Leben trotz Usher-Syndrom – von Sabine Reinhard

In der Schweizer Zeitung „Visuell Plus“ erschien ein Interview mit Sabine Reinhard. Sie ist durch das Usher-Syndrom stark sehgeschädigt und gibt im vierseitigen Interview einen Einblick in ihr Leben. Viele Gehörlose haben Berührungsängste in Bezug auf Usher-Betroffene. Das Interview soll helfen, diese Ängste abzubauen. Frau Reinhard führt trotz ihrer Seh-Einschränkung ein aktives Leben. Sie ist eine fröhliche und reisebegeisterte Frau, die weltweit unterwegs ist. Ein absolut positives Beispiel, unbedingt lesen!

Gespräch mit Sabine Reinhard

14. Europäische Rehabilitations- und Kulturwoche für Taubblinde in Dänemark

Vom 13.-19.August 2012 findet in Castbergard, Dänemark die 14. Europäische Rehabilitations- und Kulturwoche für Taubblinde statt. Den vorläufigen Programmablauf, die Beschreibung des Ortes Castbergard sowie die Formalitäten zur Anmeldung und zur Unterkunft gibt es auf den Seiten zum ERCW 2012 zu lesen.

Programmablauf, Anmeldung und Information in Deutsch
Programmablauf, Anmeldung und Information in Englisch

Europäische Rehabilitations- und Kulturwoche für Taubblinde – ERCW 2011 in Finnland

Im Rahmen der Europäischen Rehabilitations- und Kulturwoche für Taubblinde (ERCW 2011) findet vom 01. bis 07. August 2011 in Tuusula/Finnland statt.

Das Programmablauf, die Anmeldung und die Registrierung wird demnächst bekannt geben!

Besuch mal den Homepage von Finnische Taubblinden Verband

Ankündigungsprogramm in Englisch – PDF
Ankündigungsprogramm in Deutsch – DOC und PDF

Resolution zu den Belangen taubblinder Menschen

Vorbemerkung
_

Am 26. März 2009 wurde die UN-Konvention über Rechte der Menschen mit Behinderungen auch für Deutschland verbindlich. Damit hat sich der Deutsche Bundestag für die Bundesrepublik Deutschland verpflichtet, „wirksame und geeignete Maßnahmen (zu treffen) …, um Menschen mit Behinderungen in die Lage zu versetzen, ein Höchstmaß an Unabhängigkeit, umfassende körperliche, geistige, soziale und berufliche Fähigkeiten sowie die volle Einbeziehung in alle Aspekte des Lebens und die volle Teilhabe an allen Aspekten des Lebens zu erreichen und zu bewahren.“

Selbsthilfegruppen taubblinder Menschen aus ganz Deutschland – vertreten durch den BAT –, die das breite Spektrum dieser Behinderung repräsentieren, haben sich vom 1. bis 3. Mai 2009 im „Storchennest“ Radeberg bei Dresden getroffen. Organisiert wurde dieses erste bundesweite Treffen vom Taubblindendienst e. V. Radeberg gemeinsam mit der Fachgruppe „Taubblinde und Hörsehbehinderte“ der Blinden- und Sehbehindertenvereine in Nordrhein-Westfalen. Die große Zahl der taubblinden Teilnehmer des Kongresses haben die folgende Resolution verabschiedet, die an politisch und gesellschaftlich Verantwortliche in Bund, Ländern und Kommunen und an die Medien weiter geleitet wird.


Blick auf den weltweit ersten taubblinden Restaurantbesitzer

SOGAR VON BILL CLINTON BESUCHT

Danny DelCambre ist taubblind und ein Meister, der weiß, wie er Barrieren überwinden und mit Veränderungen fertig werden kann. Er ist ein gutes und atemberaubendes Beispiel für uns.

Mehr Informationen, besuch mal den Homepage von Gebärdenwelt

Quelle: Gebärdenwelt.at

4. Deaf Blind Cooperation am 15. November 2008 in Linz/Österreich

Einladung zum 4. DBC-Treffen der Selbsthilfegruppe für und von Menschen mit Usher Syndrom und sonstigen Hörsehbehinderungen (Deaf Blind Cooperation am 15. November 2008 in Linz/Österreich

Anmeldungsformular DBC

Infoveranstaltung DBC