Übernahme und Fortführung der „Qualifizierungsmaßnahme Taubblindenassistenz“

Ab Herbst 2011 bietet die Stiftung St. Franziskus  in Schramberg-Heiligenbronn unter neuer Leitung und Durchführung die Qualifizierungsmaßnahme Taubblindenassistenz an. Peter Hepp wird weiterhin an der Maßnahme,  der Erarbeitung des Curriculums und der praktischen Ausführung aktiv beteiligt sein. Seit einigen Jahren besteht zwischen der Stiftung und der katholischen Seelsorge für Menschen mit Hörsehhbehinderung/ Taubblindheit der Diözese Rottenburg/ Stuttgart eine enge Zusammenarbeit. Die Stiftung St. Franziskus wurde nun vor einem Jahr als Taubblindenzentrum offiziell anerkannt.

Nähere Information  sind ab sofort bei Herrn Frank King erhältlich:
Stiftung St. Franziskus, Kloster 2, 78713 Schramberg- Heiligenbronn,
Tel: 07422-569-329  Mail:: Frank.King@stiftung-st-franziskus.de

Seminar in Erfurt vom 15. bis 17. Oktober

Der Organisator von der BAT e.V. veranstaltet dreitägige interesannten Vorträge vom 15. bis 17. Oktober in Erfurt.

Themen für die Vorträge:

  • Vorstellung des neuen Wohn- und Therapiezentrums  für taubblinde und hörsehbehinderte Menschen „Haus am Lunapark“ in Leinefelde
  • „Einblick in die Lebenssituation Taubblinder in anderen Ländern …“
  • „Taubblindenrecht“
  • Politische Arbeit

Anmeldung für die gut sehenden Menschen  – DOC oder PDF
Anmeldung für die Brailleschrift – DOC oder PDF
Programmablauf – DOC oder PDF

Anmeldungschluss bis zum 31.Juli 2010

Ausbildung zum Taubblindenassistenten in Nürnberg

Ausbildung zum Taubblindenassistenten für Gehörlose und Hörende bei der GIB in Nürnberg

Der Ausbildungsgang beginnt voraussichtlich im Oktober 2010 in Nürnberg. Bewerbungsschluss ist bis zum 30.07.2010. Das Informationsblatt mit den ersten wichtigen Eckpunkten der Ausbildung können Sie hier erkunden.

Infoblatt – PDF

Ausbildung zum/zur Taubblinden-Assistenten/in in Recklinghausen

Ab Juni 2010 wird vom Förderverein für hör- und hörsehbehinderte Menschen in Recklinghausen zum dritten Mal eine Ausbildung zum/zur Taubblinden-Assistenten/in angeboten.

Ziel der Ausbildung ist, AssistentInnen mit umfassenden taubblinden-spezifischen Kompetenzen zu qualifizieren und langfristig ein neues Berufsfeld zu schaffen. Bei erfolgreichem Abschluss der Ausbildung erhalten die TeilnehmerInnen eine Bescheinigung welche sie berechtigen soll, künftig für ihre Assistenztätigkeit entlohnt zu werden.

Ausbildung zum/zur Taubblinden-Assistenten/in

Taubblindenassistenten- Ausbildung – Abschlußfeier in Recklinghausen

Quelle: Recklinghäuser Zeitung am 15. März 2010

„Hoffnung ruht auf dieser Ausbildung“
Landesregierung finanziert den dritten Kurs für Taubblinden-Assistenten.

Mehr Informationen darüber lesen Sie bitte hier anklicken.
Für Braillezeilennutzer gibt es auch diese Word-Anlage (Doc-Dokument) zu diesem Bericht.

Einladung zum TBA-Treffen 2010

Der Taubblinden-Assistenten-Verband e.V. (kurz: TBA-Verband e.V.), gegründet im Oktober 2009, veranstaltet vom 30.-31.01.2010 ein TBA-Treffen im Gehörlosenzentrum Berlin. (Es wurde schon darüber berichtet) Eingeladen sind gehörlose, schwerhörige und hörende Taubblinden-Assistenten aus ganz Deutschland, die in dem Bereich arbeiten. Themen zum Beispiel: Vorstellung TBA-Verband, Finanzierung TBA, TBA-Qualifikation und -Ausbildung, Netzwerkarbeit und andere.
Anmeldungen bitte faxen oder senden bis zum 20.01.2010. Weitere Informationen: info(at)tba-verband.de. Einladung mit Programm und Anmeldeformular siehe Anlage.
Der TBA-Verband freut sich auf viele, aktive Teilnehmer und wünscht allen ein gesundes, neues Jahr!

Anmeldung für das TBA-Treff in Berlin – (PDF)

Einladung zum Arbeitstreffen für professionelle TBA – (PDF)

Taubblinden-Assistenten-Verband (TBA-Verband e.V.) offiziell gegründet

Endlich ist es geschafft! Der Taubblinden-Assistenten-Verband (Kurz: TBA-Verband) wurde am 10.10.2009 gegründet. Am 11.11.2009 erfolgte bereits die Eintragung in das Vereinsregister. Der TBA-Verband ist damit offiziell ein „eingetragener Verein“ (e.V.).
Zur Zeit organisiert und plant der TBA-Verband das TBA-Treffen 2010. Es soll ein deutschlandweites Arbeitstreffen für professionelle Taubblindenassistenten sein. Taube und hörende TBA sind herzlich eingeladen.
Der TBA-Verband freut sich auf viele neue taube und hörende Mitglieder, die aktiv die Verbandsarbeit unterstützen möchten, und auf viele Teilnehmer am TBA-Treffen 2010. Weitere Fragen und Informationen per Mail: info@tba-verband.de

Bericht der Gründung von Taubblinden-Assistenten-Verband e.V. – (PDF)
Anmeldung für das TBA-Treff in Berlin – (PDF)
Einladung zum Arbeitstreffen für professionelle TBA – (PDF)

TBA-Verband sucht Interessenten!

TBA – Verband sucht Interessenten!

Ende Januar 2009 fand der erste Taubblindenassistenten – Kongress1 in Rottweil statt. Ca. 40 gehörlose und
hörende Taubblindenassistenten (TBA) kamen aus ganz Deutschland, um sich kennenzulernen,
auszutauschen und aktuelle Informationen zum Thema „Taubblindheit und Assistenz“ zu erhalten.

„Taubblindenassistenz“ ist ein Bereich, in dem vor allem auch gehörlose und hörgeschädigte Menschen
arbeiten können. Für viele taubblinde Menschen, die von Geburt an gehörlos sind, ist die Muttersprache die
Gebärdensprache. Sie sind in der Gehörlosengemeinschaft mit ihrer Gehörlosenkultur aufgewachsen und
fühlen sich dort zugehörig. Gehörlose Taubblindenassistenten sind auch in der Gehörlosengemeinschaft zu
Hause. Sie kennen die Gehörlosen- und Gebärdensprachkultur. Das ist eine sehr gute Basis für eine
erfolgreiche Begleitung taubblinder Menschen.

Taubblindenassistenz-Congress 2009

Taubblindenassistenz-Congress 2009

Erste Fachtagung für professionelle TBA (AssistentInnen für Menschen mit Taubblindheit/Hörsehbehinderung)
von Freitag, den 30. Januar bis Sonntag, den 1. Februar 2009 im Hörgeschädigtenzentrum St. Antonius in Rottweil

Programmablauf und Anmeldung