Bürokraft für die Bundesarbeitsgemeinschaft der Taubblinden e.V. 

Stellenausschreibung „Bürokraft“

Für unseren Vorstand des BAT e.V. suchen wir eine Bürokraft. Welche Aufgaben auf dich zukommen und welche Erfahrungen du mitbringen solltest, kannst du in diesem Dokument (PDF) nachlesen.
Du hast Interesse? Dann schicke uns gerne deine Bewerbung an info@bundesarbeitsgemeinschaft-taubblinden.de und c.enk@bundesarbeitsgemeinschaft-taubblinden.de.

Wir freuen uns auf dich!

Bericht über Gesundheitsworkshop in Erfurt

Am Freitag, der 22. Juli, kamen Teilnehmer und Betty Schätzchen vor 18 Uhr zu dem Hotel an und aßen gemeinsam und gemütlich Abendessen dort. Anschließend wurde alles im Seminarraum vorbereitet: Ständer mit schwarzem Hintergrund, Stühle und Tische für aufstellen, Getränke und Kaffee/Tee bereitstellen, Taubblinden und TBAs suchten passende Sitzplätze die für sie angenehm bzw. gut in der Nähe von der Vortragsstelle waren. Sobald alle bereit saßen, erzählte Betty wie das Programm für das Wochenende aussieht. Dann begann das Kennenlernen als der erste Punkt im Programm. Jeder stellte sich mit seinen Namen, Alter und Wohnort vor. Anschließend hatten alle einen freien Abend, an dem sie draußen am Bar saßen und sich miteinander unterhaltenen.
Am nächsten Tag nach dem Frühstück gingen alle wieder zum Seminarraum und hatten Zeit für ihre Vorbereitung: Laptop hochfahren, Beamer einstellen, Kaffee/Tee trinken, Organisation mit TBAs, bis alle bereit sind. Betty begann mit dem Vortrag über das Thema „Berührung“ und erklärte, warum die Berührung sehr wichtig ist. Sie hat sehr viele positive Einflüsse auf jedem physikalischen und psychologischen Körper z.b. Entspannung des angespannten Muskels, Reduzierung des Stresses, Schutz vor möglich auftretende Krankheiten wie Demenz und Depression, Entlastung des Nervens und so weiter. Dieser theoretische Vortrag dauerte bis zum Mittagsessen. Danach gab es praktische Übungen. Nach dem leckeren Mittagsessen saßen wir draußen wo wir die schöne und sonnige Natur mit Bäumen und frischer Luft genießen könnten. Anfangs machten wir die erste Übung, die Betty einführte, in dem wir unseren ganzen Körper schüttelten, damit unser Kopf frei gemacht wurde. Bei nächster Übung trommelten, kniffen, strichen und massierten wir unsere Ärmer und anschließend auch unseren Kopf. Danach nahm jeder einen Partner und massierte ihn so wie bei vorherigen verschiedenen Übungen. Zuletzt stand einer von uns allein in der Mitte und ließ allen ihn zu „massieren“. Es war eine tolle und interessante Erfahrung. Abends klang das Abendessen, und wir aßen zusammen. Danach gab es wieder eine entspannende Unterhaltung mit Trinken am Bar.
Am Sonntag vormittags trafen wir wieder im Seminarraum, und Betty erklärte über eine Zusammenfassung von gestern. Außerdem gab es Fragen und Antworten bzw. Feedbacks. Die kurzen und letzten Übungen machten wir nochmal, die Betty gestern so gezeigt haben. Mittags verabschiedeten alle und fuhren heim.

Bericht von taubblinder Franz Kupka 

Hallo, liebe Leser*innen,
hier möchten wir euch ein Nachricht informieren, falls jemand Interesse hätte.
In der aktuellen Deutschen Gehörlosenzeitung (DGZ – 03/2022) ist es spannendes Interview mit dem taubblinden Franz Kupka. Er zählt auf DGZ zu ein Wegbereitern der süddeutschen Taubblinden-Gemeinschaft.
In dem Interview schildert Franz Kupka seinen Weg und sein politisches Engagement.

Mehr Infos hier:
https://gehoerlosenzeitung.de
Viel Spaß für Lesen.
Viele Grüße

Vorstand des BAT e.V.
mit freundlicher Genehmigung von Deutscher Gehörlosenzeitung (DGZ)

Workshop mit Betty Schätzchen

wir bieten endlich wieder ein Seminar mit der taube Yogalehrerin Betty Schätzchen an.

Das Seminar findet vom 22.07.2022 bis zum 24.07.2022 in Erfurt statt. Der Workshop ist für Anfänger und Fortgeschrittene, man braucht keine Vorkenntnisse!

Das Thema dieses Seminares ist:

  • Warum die Berührung lebensnotwendig ist?
  • Welche Wirkung hat Berührung auf unser Nerven,- Immun-, Hormonsystem und Psyche?


Ort: Bildungs- und Begegnungsstätte „Am Luisenpark“
Winzerstraße 21, 99094 Erfurt
www.lebenshilfe-erfurt.de

Was musst du mitbringen?

  • Lockere Kleidung,
  • warme Socken und
  • ein Handtuch

Zu Kosten mit Verpflegung und Übernachtung sehen Sie bitte im Anhang. Anmeldung und Kosten mit Verpflegung

Notfallpass speziell für hörsehbehinderte und taubblinde Menschen

Ein Pass für alle Fälle

Neben Auskünften zur eigenen Person mit Namen, Adresse und Telefonnummern können bis zu zwei Notfallkontakte angegeben werden. Hinzu kommen mögliche medizinische Angaben zu Impfungen, medikamentösen Behandlungen und Erkrankungen sowie Angaben zur Versorgung mit einem Cochlea-Implantat (elektronische Innenohr-Prothese für ertaubte Menschen).

Deutsches Taubblindenwerk entwickelt Notfallpass speziell für Menschen mit Taubblindheit Hannover/Fischbeck, 19. Januar 2022. Dieser Ausweis passt in jede Tasche und kann im Fall der Fälle lebensrettend sein: Der Notfallpass für Menschen mit Taubblindheit/Hörsehbehinderung, den das Deutsche Taubblindenwerk gGmbH entwickelt hat. Er enthält alle wichtigen Informationen für Helfer, um im Notfall schnell und richtig zu handeln und ist speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit einer doppelten Sinnesbeeinträchtigung zugeschnitten. 

Auf den ersten Blick können Helfer auch erkennen, ob die Person für ihre Begleitung und Kommunikation eine speziell ausgebildete Taubblindenassistenz und/oder einen Gebärdensprachdolmetscher benötigt. 

Auch die Art der Kommunikation kann angegeben werden, denn die angewendeten Kommunikationstechniken sind von Mensch zu Mensch verschieden. Von den unterschiedlichen Arten des Gebärdens (Deutsche Gebärdensprache, taktiles Gebärden, Lautsprachbegleitendes Gebärden) über das Lormen (Tastalphabet) bis hin zur technischen Kommunikation via Apps und Braillezeile: Im Notfall ist für Helfer wichtig zu wissen, wie sie mit der betroffenen Person kommunizieren können. 

Eine weitere Besonderheit: Dank eines in Brailleschrift aufgedruckten SOS-Zeichens ist der Notfallpass auch für nicht sehende Menschen schnell zur Hand. 

Mehr Sicherheit und Selbstbestimmung im Alltag 

Personen, die von Taubblindheit/Hörsehbehinderung betroffen sind, sind dauerhaft von ihrer Umwelt isoliert. Sie sind ein Leben lang auf Hilfen angewiesen, um Bezüge zur personalen und sachlichen Umwelt herstellen und intensivieren zu können und die behinderungsbedingte Isolation zu vermindern. Der Notfallpass gibt ihnen ein wenig mehr Sicherheit im Alltag und trägt zu einem selbstbestimmteren Leben bei.

Marcell Feldmann hat eine Hörsehbehinderung und nutzt den Ausweis bereits. Er sagt: „Mir hilft der Pass nicht nur im Notfall. Gerade jetzt, wo Plexiglas und Abstandsregeln eine Distanz darstellen, hilft er mir, auf meine Hörsehbehinderung aufmerksam zu machen. Zum Beispiel zeige ich den Pass auch beim Facharztbesuch vor. Das wichtigste aber ist, dass mögliche Hilfeleistende wissen, wie sie meine Angehörigen informieren können.“ 

Hier ist der Notfallpass erhältlich
Der Notfallpass ist kostenlos bei der Teilhabeberatung – TAUBBLIND Niedersachsen, einer ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung für Menschen mit Behinderungen (EUTB), erhältlich. 

Teilhabeberatung – TAUBBLIND Niedersachsen
Albert-Schweitzer-Hof 27, 30559 Hannover
E-Mail: beratungsstelle@taubblindenwerk.de
Telefon: 0511-51008-6613
Telefax: 0511-51008-482
TESS-Telefon: 01805-83 77 00 (0,14 ct./Min.)

Anbei fügen wir euch einen Bericht im PDF-Format bei.

Hier ist der Link von Deutsches Taubblindenwerk:https://www.taubblindenwerk.de/ein-pass-fuer-alle-faelle-taubblindenwerk-entwickelt-notfallpass/

Bericht über die Mitgliederversammlung am 28.08.2021 in Heilbronn

Bericht

Mitgliederversammlung mit Neuwahl am 23.10.2021 in Heilbronn

Es war geplant, dass die Mitgliederversammlung im April 2020 in Frankfurt/Main stattfinden sollte. Aufgrund der Corona-Pandemie war der Vorstand gezwungen, diese Veranstaltung abzusagen. Das war sehr bedauerlich, da die Mitgliederversammlung schon mehrfach abgesagt werden musste (geplant war Oktober 2020 und April 2021). Die Mitgliederversammlung sollte dann am 28.08.2021 in Stuttgart stattfinden. Allerdings konnte sie nicht wie geplant in der dortigen Jungendherberge durchgeführt werden, da diese einen Wasserschaden hatte.  Der alte Vorstand unter der Leitung von Dieter Zelle und Sebastian Wegerhoff konnte aber die Jugendherberge in Heilbronn buchen, so dass die Mitgliederversammlung am geplanten Datum abgehalten werden konnte.

Kurz vor der Mitgliederversammlung gab es einen Bahnstreik (Deutsche Bahn) und steigende Zahlen von Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Das alles belastete uns, aber trotzem konnte die Mitgliederversammlung stattfinden.

Am Tag vor der Mitgliederversammlung gab es in der Jugendherberge zwei Vorträge, gehalten vom Referenten Uwe Zelle. Die Themen, über die Uwe Zelle referierte, „Merkzeichen „TBL“ und „Soziale Netzwerke“, waren sehr spannend und interessant. Anschließend unterhielten wir uns gemütlich im Foyer der Jugendherberge.

Der Tag der Mitgliederversammlung war sehr interessant, vor allem, da Dieter Zelle bereits ein paar Wochen vorher per Video mitgeteilt hat, dass er nicht mehr für den Vorstand kandidieren wird. Es kamen 23 stimmenberechtigte Mitglieder zur Mitgliederversammlung, die herzlich von Dieter Zelle begrüßt wurden. Es war wichtig, dass die Mitglieder und Taubblindenassistenten alles gut verstehen konnten, deswegen waren zwei Gebärdendolmetscher und auch 2 Schriftdolmetscher anwesend. Der ausscheidende erste Vorsitzende Dieter Zelle verlas den Tätigkeitsbericht von 2017 bis Sommer 2021 mit den wichtigsten Punkten (Stellungnahme über Kostensätze vom TBA-Verband bzw. Schutzimpfung vor Corona COV-2 von der Bundesregierung). Danach verlas Dieter Zelle den Kassenbericht 2017 – 2020. Die Kasse wurde geführt von Irmtraud Sieland. Die BAT ist finzanziell gut aufgestellt und gesund. Die Tagung verlief reibungslos und dauerte nur 9 Stnden inkl. Mittagspause und mehrerer Pausen.

Die Wahl begann spannend mit der Entlastung des alten Vorstandes durch die Mehrheit der Mitglieder. Der bisherige Vorsitzende, Dieter Zelle, bedankte sich bei dem alten Vorstand und auch bei den Mitgliedern. Er war 18 Jahre als erster Vorsitzende tätig. Nun tritt er nicht mehr zur Wahl an und scheidet entgültig aus. Es war schwieriger als man dachte, einen neuen Vorstand zu wählen. Nach langen Diskussionen meldeten sich drei Kandidaten. Allerdings wollten sich zwei der Kandidiaten für das Amt des zweiten Vorsitzenden bewerben. Als einziger Kandidat für den ersten Vorsitz blieb Christian Enk, der mit 16 JA-Stimmen (vier Nein-Stimmen, zwei Enthaltungen und einer ungültige Stimme) zum neuen ersten Vorsitzenden gewählt wurde. Er nahm die Wahl an und wird sich bemühen, damit der Verband weiter so gut arbeiten kann. Alle Mitglieder beglückwünschten Christian Enk.  Als zweite Vorsitzende wurde Christiane Walker gewählt. Beide sind taubblind.

Der neue Vorstand für die 3 nächsten Jahre besteht aus:

1. Vorsitzender Christian Enk

2. Vorsitzende Christina Walker

1. Kassiererin Irmtraud Sieland

2. Kassierer Karl-Heinz Röseler-Desjardins

Organisatorin Ines Desjardins

1. Beisitzer: Uwe Zelle

2. Beisitzer: Harry Krasson

Nach der Wahl gab es viele Geschenke für den alten Vorstand, die freiwilligen Helfer*innen, zwei Gebärdendolmetscher*innen und zwei Schriftdolmetscher*innen. Ein besonderes Abschiedgeschenk bekam unser bisheriger erster Vorsitzende Dieter Zelle, der den Verband 18 Jahre (seit 2003, als Gründungsmitglied) geführt hat. Die Höhepunkte dieser Zeit waren die Gehörlosen/Taubblinden-Demo 2013 in Berlin und die Einführung des Merkzeichen TBL. Alle Mitglieder klatschten laut. Die Mitgliederversammlung mit der schwierigen Wahl wurde beendet, bevor die Mitglieder zum gemütlichen Restaurant gingen, dort aßen und sich miteinander austauschten.

Bekanntmachung – neuer BAT-Vorstand

Die Mitgliederversammlung mit dem Neuwahl fand am letzten Samstag, 28.08.2021 in Heilbronn statt und wurde problemlos durchgeführt.

Es ist die Wahlergebnisse für der neuen Vorstand:

1.Vorsitzender Christian Enk, taubblind (neugewählt)
2.Vorsitzende Christina Walker, taubblind (neugewählt)
1.Kassiererin Irmgard Sieland, taubblind (wiedergewählt)
2.Kassierer Karl-Heinz Rössler-Desjardins, gutsehend (neugewählt)
Organisatorin Ines Desjardins, gutsehend (wiedergewählt)
1.Beisitzer Uwe Zelle, taubblind (wiedergewählt)
2. Beisitzer Harry Krasson, taubblind (neugewählt)

Es wird bald einen Bericht darüber veröffentlicht.

Verabschiedungskündigung von 1. Vorsitzender Dieter Zelle

Beschreibung: Dieter Zelle trägt eine rechteckige und dunkelfarbene Brille. Sein Polohemd ist grau-blau und er sitzt vor einer schwarzen Wand-

Kurze Erklärung: In der folgenden Verschriftlichung meines Gebärdenvideos stehen hinter einigen Sätzen kurze Beschreibungen in Klammern. Diese sollen meinen Gesichtsausdruck und meine Handformen verdeutlichen.

Hallo liebe Mitglieder, (freudig)

viele von Euch kennen mich schon, aber vielleicht einige noch nicht, also wer bin ich? (Gebärdenname: Handformen eines Daumens und Zeigefinger zwinkern an rechtem Auge.)

Mein Name ist Dieter Zelle (Fingeralphabet) und ich bin 1.Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Taubblinden.

Ich möchte Euch etwas wichtiges bekannt geben, nämlich, daß am 28.August eine Mitgliederversammlung mit Wahl in Heilbronn stattfindet.

Vor 18 Jahren wurde die BAT gegründet. Lasst uns zurück schauen, was wir bis heute gemacht haben. Es war viel los. (stolz und zufrieden)

Das waren die Höhepunkte:

  • eine große Demo in Berlin. Die Politiker wurden wach. Für uns der TBL war als erste Demo in Deutschland und Welt.
  • Taubblindenassistenten gibt es und wird immer mehr TBA geben. Die Taubblinden werden immer weniger allein. Sie können mit TBA überall gehen.
  • Taubblinden-Merkzeichen wurde anerkannt und bestätigt. Hurra! – mit 2 Fäusten in die Luft- TBL können Antrag an Ämter stellen. (Gute Laune)

Es gibt auch noch andere Erfolge.

Ich möchte nun mit Gebärden meinen großen DANK ausdrücken an unsere Vorstandsmitglieder. Mit ihnen habe ich 18 Jahre lang zusammengearbeitet. DANKE!

Auch Danke an die verschiedenen Netzwerke, mit ihnen haben wir uns gut ausgetauscht und zusammengearbeitet. DANKE!

Ich vergesse Euch aber nicht. Ihr habt uns BAT viel unterstützt. DANKE auch besonders an Euch alle! (gerührt und dankbar)

Nun möchte ich Euch bekannt geben: ich möchte als 1.Vorsitzender nach 18 Jahren aufhören und möchte mich verabschieden. (erleichtert, geschafft, 2 Händen an der Brust auf Herz)

Was nun? Mit der BAT soll es weiter gehen. Es ist sehr wichtig, daß sie weiterläuft. (bedeutsam und ernst) Wir brauchen euch für die Vorstand-Neuwahl, damit wir weiter in der Zukunft besser leben können: z.B.

  • Bildung für Kinder und Erwachsene
  • damit ältere Taubblinde besser leben können
  • weitere Barrieren abbauen (hoffnungsvoll)

Habt Ihr Interesse und seid gerne bereit, Aufgaben zu übernehmen? Vielleicht als Nachfolgerin / Nachfolger? Überlegt ihr noch? Oder habt ihr doch Mut?! (ermutigend)

Ein Vorstandsmitglied muss nicht viele Aufgaben allein übernehmen, sondern vielleicht 6 oder 7 oder mehrere Vorstandsmitglieder können sich großen Aufgaben teilen. Dann kann jeder im Vorstand sich mit kleineren Teilen einbringen. So haben wir in 18 Jahren auch gemacht. Sehr positiv! (smile)

Wenn Ihr im Vorstand mitarbeiten möchtet, kann dies viele neue Ideen, Kraft und Energie bringen.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Ihr den Mut habt, neue Aufgaben im Vorstand zu übernehmen.

Wenn Ihr Fragen habt, könnt ihr mir bitte per Mail schreiben oder Gebärdenvideo schicken. Aber bitte nicht über WhatsApp / Signal schreiben, ich bitte um Verständnis, danke! Ich unterstütze euch selbstverständlich gern und werde all eure Fragen beantworten.

Kommt am 28.August nach Heilbronn! Der Vorstand und ich würden uns sehr freuen, wenn Ihr alle kommt. Habt Mut und seid bereit, euch wählen zu lassen. Kommt schon! (Auffordernd und ermutigend)

Ich freue mich auf Eure mutige Meldung und Bereitschaft als Vorstandsmitglied Aufgaben zu übernehmen. Wir alle Taubblinden können uns dann auf ein besseres Leben in Zukunft freuen. (zuversichtlich und froh)

Bis zum 28.August, Tschau.

Einladung zur Mitgliederversammlung mit Wahl in Heilbronn

Sehr geehrter BAT-Mitglied,

hiermit lade ich gemäß unser Satzung alle BAT-Mitglieder zur Mitgliederversammlung mit Wahl am Samstag, den 28. August 2021 um 09.30 Uhr in der Jugendherberge Heilbronn, Paula-Fuchs-Allee, 374076 Heilbronn recht herzlich ein.
Homepage Jugendherberge Heilbronn

Einlass um 9 Uhr und Ende gegen ca. 18 Uhr

Tagesordnung:
1. Wahl der/des Versammlungsleiter*n
 2. Eröffnung und Begrüßung
 3. Wahl der/des Protokollführer*n
 4. Feststellung der Anwesenden
 5. Genehmigung des Protokolls am 14.Okt.2017 in Köln und am 19.10.18 in Düsseldorf
 6. Bericht über die Aktivitäten des BAT e.V., anschl. Aussprache
 7. Kassenbericht, anschl. Aussprache
 8. Kassenprüfungsbericht
 9. Wahl der Wahlleiter und Wahlhelfer/innen
 10. Entlastung des Vorstandes
 11. Wahl des Vorstandes (laut neue Fassung der Satzung)
        1. Vorsitzende/r
        2. Vorsitzende/r
        1. Kassierer/in
        2. Kassierer/in
           Organisator/in
        1. Revisor/in und 2. Revisor/in
        1. Beisitzer/in und 2. Beisitzer/in
 12. Verschiedenes

Es gibt Mittagessen und einige Kaffeepause!
Zwei Gebärdensprachdolmetscher*n und zwei Schriftdolmetscher*n sind anwesend.

Die Verpflegung (Getränke und Essen) sind frei für BAT-Mitglieder und Taubblindenassistenz / Begleitperson.

BAT übernimmt kein Fahrtkosten und kein TBA-Honorar.

Das Programmablauf für die 2-tätige Veranstaltungen am Freitag 27. August und Samstag 28. August 2021
Mehr Infomationen sehen Sie hier, DOC oder PDF.

Anmeldungsformular hier in PDF oder DOC anklicken!
Anmeldung bis zum 10. August 2021!

Über Ihr Erscheinen würden wir uns sehr freuen.

Mit freundlichen Grüssen
Dieter Zelle  
1.Vorsitzender der BAT e.V.